So treffen Sie die richtige Entscheidung!

So treffen Sie die richtige Entscheidung

So treffen Sie die richtige Entscheidung! 

Cover HP Workbook Entscheidung
In diesem e-Workbook habe ich die richtigen Fragen für Sie zusammengetragen und erzähle, wie und wann Sie die verschiedenen Entscheidungsmethoden anwenden. Damit Sie zukünftig Ihre Entscheidungen richtig treffen.

Wie funktioniert das mit Entscheidungen?

Jeden Tag trifft jeder von uns unglaublich viele Entscheidungen. Schon beim Aufstehen geht es los: direkt aufstehen oder noch 5 Minuten liegen bleiben? Ziehe ich heute die blaue oder die rote Hose an – so geht es den ganzen Tag. Im Alltag fällt es nicht schwer eine Entscheidung zu treffen. Das kann sich ändern, wenn die Entscheidungen weitreichender werden:

  • Nehme ich die Führungsposition an, oder nicht?
  • Stelle ich einen Mitarbeiter ein, oder nicht?
  • Bin ich lieber angestellt oder selbständig?
  • Gehe ich eher ins Online Business oder ins Offline Business?

Hier tun wir uns schon schwerer – schließlich sind die Auswirkungen weitreichender und andere sind davon betroffen. Klar, wir besprechen uns mit Freunden, Kollegen, Partnern und der Familie, doch die tatsächliche Entscheidung liegt bei uns. Manchmal ist es gar nicht so hilfreich mit nahestehenden Personen über unsere Entscheidung zu sprechen. Es kann passieren, dass diese unsere Entscheidung nach eigenen Motiven beeinflussen wollen.

Wie werden Entscheidungen getroffen –
Bauch oder Kopf? 

Ich bin überzeugt davon, dass wir unsere Entscheidungen „im Bauch“ / mit Intuition treffen. Leider wird in der deutschen Mentalität die Aussage „Ich hatte das im Gefühl – deshalb habe ich so entschieden“ gerade in der Businesswelt nicht gern gehört. Also gewöhnen wir uns an, Argumente für unsere Entscheidung zu sammeln. Dieses Durchdenken von verschiedenen Möglichkeiten und Argumenten jedoch geht Hand in Hand mit vielen Denkprozessen und läuft im Gehirn ab. Dadurch wirken die Entscheidungen letztlich sehr rational und keiner glaubt, dass Sie „aus dem Bauch heraus“ entschieden haben.

Methoden, um Entscheidungen zu treffen 

Es gibt verschiedene Methoden und Techniken, die Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung einsetzen können. Manche passen für die eine Art von Entscheidung besser als andere. Beispiele für Methoden sind:

Pro-Contra-Liste

Sicher kennen Sie die Pro-Contra-Liste und haben diese vielleicht auch schon mal ausprobiert. Häufig wird sie für eine reine Auflistung von Argumenten genutzt (Ratio). Achtung, eventuell kommt dadurch Ihr Bauchgefühl (Emotion) zu kurz.

Entscheidungs-Map

Sind Ihnen Mindmaps ein Begriff? Sie werden häufig eingesetzt, um komplexe Zusammenhänge eines Themas zu strukturieren, vor Augen zu führen und zusammenhängend darzustellen. Die Entscheidungs-Map greift dieses Vorgehen auf und eignet sich gut, wenn Sie mehrere Alternativen als Lösungsmöglichkeit haben.

Entscheidungs-Matrix

Lassen Sie sich nicht von dem Begriff abschrecken! Der Einsatz dieser Methode setzt kein mathematisches Verständnis voraus. Dennoch handelt es sich hierbei um ein analytisches Vorgehen, das Ihnen vielleicht nicht so gut gefällt, wenn Sie lieber aus „dem Bauch heraus“ handeln.

Standpunktwechsel 

Ist es nicht so, dass wir manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen? Wir drehen ein Problem in unserem Kopf hin und her und her und hin und kommen einfach nicht weiter. Sprechen wir dann mit jemand anderem darüber (Partner, Freund/in, Familie) gibt uns der Andere einen Hinweis der ratz – fatz die Lösung unseres Themas ist. Und wir denken: „Mensch, da hätte ICH auch selbst draufkommen können!“

Zeitreise – Methode 

Wünschen Sie sich manchmal in die Zukunft schauen zu können? Prima, mit dieser Methode haben Sie die Möglichkeit. Auch hier geht es darum die Perspektive und den eigenen Blickwinkel zu wechseln.

Cover HP Workbook Entscheidung
Welche Methode Sie für welche Art von Entscheidungen am besten nutzen, erfahren Sie hier im Workbook.

Wie treffen Sie denn jetzt Ihre Entscheidung?

Ein Entscheidungsprozess untergliedert sich in 5 Schritte:

  • Problemerkennung: Beschreiben Sie das Problem / die Situation
  • Zielbestimmung: Beschreiben Sie die zukünftige Situation
  • Setzen Sie eine Entscheidungsmethode ein
  • Überprüfen Sie Ihre Entscheidung auf Tauglichkeit
  • Legen Sie fest, was Sie zur Umsetzung brauchen

Mit den richtigen Fragen in den verschiedenen Schritten fällt es Ihnen leicht, Ihre eigene Entscheidung zu treffen.

Cover HP Workbook Entscheidung
In diesem e-Workbook habe ich die richtigen Fragen für Sie zusammengetragen und erzähle Ihnen, wie und wann Sie die verschiedenen Entscheidungsmethoden anwenden.
Damit Sie zukünftig Ihre Entscheidungen richtig treffen.

Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg! 

Sie haben Fragen oder Anregungen? Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar unter dem Beitrag oder schreiben Sie mir: hallo@kirsch-komm.de.

FÜHRUNGS-NEWS

Sie erhalten Checklisten, Arbeitsmaterial, Angebote und Wissenswertes um Ihre Führungskompetenz zu festigen und zu erweitern.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne mit Ihrem Netzwerk:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*