So gelingt Ihre Antrittsrede

NEU ALS FÜHRUNGSKRAFT? So gelingt Ihre Antrittsrede!

So gelingt Ihre Antrittsrede als Führungskraft 

Sie stehen im Begriff eine neue Abteilung, ein neues Team zu übernehmen? Dann planen Sie so früh wie möglich eine Besprechung mit allen Beteiligten, in der Sie sich, Ihre Ziele und Ihre Erwartungen vorstellen. Diese folgenden Inhalte gehören in Ihre “Antrittsrede” als neue Führungskraft. Damit legen Sie von Anfang an die Spielregeln fest. Auch geben Sie so Ihren Mitarbeitern und Kollegen eine gute Möglichkeit, Sie einschätzen zu können.

So steigern Sie die Akzeptanz Ihres Teams

Sie sollten so früh wie möglich eine Besprechung mit Ihren Mitarbeitern planen, in der Sie sich, Ihre Ziele und Ihre Erwartungen vorstellen. Das gibt Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, Sie besser einzuschätzen. Eine Ihrer ersten Besprechungen mit Ihren Mitarbeitenden sollte Ihre Antrittsrede enthalten, in der Sie über Ihre Ziele und Erwartungen sprechen. Dies kann im Rahmen einer regulären Abteilungsrunde stattfinden, es kann jedoch auch durchaus eine separate Besprechung sein.

So füllen Sie Ihre Antrittsrede als Führungskraft mit Inhalt: 

Ihre erste Besprechung mit Ihren Mitarbeitern sollte ein paar Punkte enthalten, in denen Sie über Ihre Person, Ihre Ziele und Erwartungen sprechen. Dies kann im Rahmen einer regulären Abteilungsrunde stattfinden, es kann jedoch auch durchaus eine separate Besprechung sein.

Das sollten Sie im Vorfeld bedenken:

Den Zeitpunkt, die Form und das Organisatorische

Überlegen Sie im Vorfeld, welche Personen Sie dabeihaben möchten, eventuell auch Personen außerhalb Ihres Teams. Sollten Personen aus anderen Abteilungen / Führungskreisen dabei sein, führen Sie die Besprechung auf jeden Fall außerhalb der regulären Abteilungsrunde durch. Legen Sie den günstigsten Zeitpunkt fest, an dem die meisten relevanten Personen da sind. Klären Sie intern organisatorisches ab wie Raumbereitstellung und Bewirtung. Handeln Sie dabei bitte nach den unternehmenseigenen Richtlinien. Für Ihre Antrittsrede sollten Sie auf einen Beamer verzichten, das ist für diesen Anlass nicht optimal. Sollte Ihre Antrittsrede mit einer Abteilungsbesprechung zusammenfallen, dann können Sie nach Ihrer Rede bedenkenlos die Technik dazuschalten.

Das Erstellen einer Agenda 

Obwohl inzwischen fast jeder weiß, dass es ratsam ist eine Agenda in Besprechungen einzusetzen, wird es von vielen immer noch ignoriert. Setzen Sie von Anfang an ein Zeichen und arbeiten Sie mit der Übernahme Ihres Teams in jeder Besprechung mit einer Agenda. So auch hier bei Ihrer Antrittsrede. Zum einen haben Sie ein zeitliches Raster, an dem Sie sich orientieren können und zum anderen können Sie so Ihre Inhalte und Ihren Text für sich vorbereiten.

Schriftlicher “Spickzettel”

Gegen einen “Spickzettel” ist nichts einzuwenden. Nutzen Sie dafür Karteikarten aus festerem Karton. Diese zittern nicht in Ihrer Hand wie z.B. ein A4-Blatt. Setzen Sie nur Stichpunkte für Ihre Inhalte ein. Bei einem Fliesstext laufen Sie Gefahr Ihren Einstieg nicht mehr zu finden. Schließlich sollen Sie Ihre Mitarbeiter während der Rede auch anschauen! Nummerieren Sie Ihre Karten auf jeden Fall durch – so können sie nicht durcheinandergeraten.

Diese Inhalte gehören in Ihre Antrittsrede als Führungskraft:

Begrüßung 

Begrüßen Sie alle Teilnehmer, bedanken Sie sich für die freundliche Aufnahme, für die Bereitschaft Sie einzuarbeiten o.ä.

Vorstellung Ihrer Person 

Fassen Sie Ihren Lebenslauf zusammen, erzählen Sie über Ihre familiäre Situation und über Ihre Hobbys, die Sie außerhalb der Arbeit pflegen.

Vorstellungen Ihrer Ziele
und
der Unternehmens-ziele

Klären Sie im Vorfeld mit Ihrem Vorgesetzten die Unternehmensziele ab und leiten Sie daraus die Ziele für Ihre Abteilung ab. Fassen Sie diese für Ihr Team zusammen. Damit geben Sie von Anfang an den Richtwert, die Leitplanken für Ihr Team vor. So weiß es, was von ihm erwartet wird. Bitte beachten Sie dabei, Ziele werden nicht gesetzt, sondern vereinbart. Fragen, die Sie sich zur Vorbereitung stellen können:

  • Verfüge ich über klar formulierte Unternehmensziele?
  • Verfüge ich über klar formulierte Bereichs- (Abteilungs-/Gruppen-) Ziele?
  • Sind die Ziele eindeutig messbar?
  • Sind die Ziele konkret beschrieben?
  • Ist die Zielerreichung realistisch?
  • Welche Aufgaben und Veränderungen stehen in meinem Verantwortungsbereich an?

Fassen Sie dann Ihre eigenen Ziele, die Sie sich als Führungskraft gesetzt haben, zusammen, z.B.

  • Regelmäßige Mitarbeitergespräche
  • neue Strukturen
  • neue Arbeitsverteilung
  • etc.
Vorstellung Ihrer Erwartungen ans Team 

Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber, was Sie von Ihrem Team erwarten. Definieren Sie den Umgang miteinander und lassen Sie Ihr Team in klaren Worten wissen, was Sie erwarten.

  • Unterstützung
  • Zuarbeit
  • Kollegialität
  • Urlaubsvertretung, Urlaubsplanung
  • Grenzen und Regeln
  • Umgang mit Konflikten
  • Duzen-Siezen
  • etc.
Was können Ihre Mitarbeiter von Ihnen erwarten?

Ebenso bringen Sie hier ein, was das Team von Ihnen erwarten kann.

  • Unterstützung
  • Förderung
  • Vertrauen
  • “offene Türen / Ohren”
  • etc.
Abschluss, Ankündigung der nächsten Schritte 

Erläutern Sie Ihrem Team an dieser Stelle was Ihre nächsten Schritte sein werden (z.B. Einzelgespräche, Teamworkshop, Training-on-the-Job, etc.). Bedanken Sie sich nochmal für die freundliche Aufnahme und beenden Sie die Besprechung oder leiten Sie in die abteilungsbezogenen Inhalte über. Bitte bedanken Sie sich nicht fürs zuhören oder die Aufmerksamkeit – dieses setzen Sie voraus.

Mit diesen Inhalten Ihrer kleinen Antrittsrede haben Sie alle relevanten Punkte für Ihr Team aufgegriffen und können sich jetzt an die nächsten Schritte machen.
Cover Vorlage Antrittsrede

Holen Sie sich eine Vorlage für Ihre erfolgreiche Antrittsrede.

So vergessen Sie keine wichtigen Punkte und stellen Ihrem Team Ihre Spielregeln und Leitplanken vor und vermeiden Missverständnisse!

Mit Ihrem Eintrag fordern Sie eine Vorlage Ihrer Antrittsrede an. Mit Bestätigung Ihrer E-Mail erhalten Sie den Download-Link und 4 weitere E-Mails mit Informationen zu Ihrer Rede. Setzen Sie den Haken bei "Ja ich will die Führungs-News" erhalten Sie E-Mails mit Tipps, Checklisten und Angeboten, um Ihr Team auf IHRE Art erfolgreicher zu führen. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auch in meiner Datenschutzerklärung.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar unter dem Beitrag oder schreiben Sie mir: hallo@kirsch-komm.de.

Wenn Sie Ihr Team erfolgreich auf IHRE Art führen wollen und von mir kostenfreie Profi-Tipps möchten, dann tragen Sie sich hier ein. Sie erhalten Tipps, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Angebote rund um Ihre Aufgaben als Führungskraft von mir.

Sie erhalten mit den "Führungs-News" E-Mails mit Tipps, Checklisten und Angeboten um Ihr Team erfolgreicher auf IHRE Art zu führen. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auch in meiner Datenschutzerklärung .

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne mit Ihrem Netzwerk:

Neu als Führungskraft-Das wird von Ihnen erwartet

NEU ALS FÜHRUNGSKRAFT? DAS WIRD VON IHNEN ERWARTET!

Neu als Führungskraft? Das wird von Ihnen erwartet!

Ein Rollenwechsel in eine Führungsposition ist nicht immer einfach. Es kann bei Ihnen Unsicherheit aufkommen, was von Ihnen erwartet wird. Welche Aufgaben auf Sie zukommen und was sich für Sie verändert. Damit Sie sich auf Ihre neue Position als Führungskraft gut vorbereiten und freuen können, ist die Gratis-E-Mail-Serie “Sicher in Führung gehen” entstanden. Hier können Sie sich anmelden.

Bevor Sie in Führung gehen ist es hilfreich, sich die ersten Gedanken zu den folgen Fragen zu machen:
Wie sehen Sie sich als Führungskraft?
  • Wie sieht es mit Ihrer unternehmerischen Kompetenz aus?
  • Können Sie Orientierung geben, strategisch handeln, Ziele entwickeln?
Wie weit sind Sie in Ihrer Führungskompetenz?
  • Können Sie Menschen führen?
  • Können Sie integrieren und delegieren?
  • Können Sie Veränderungsprozesse lenken?
  • Können Sie die Teamentwicklung fördern?
Was ist mit Ihrer Methoden-kompetenz?
  • Können Sie organisieren, analysieren und bewerten?
  • Können Sie Probleme lösen?
  • Können Sie Projekte lenken, moderieren und präsentieren?
  • Wie kreativ sind Sie?
Welche soziale Kompetenz haben Sie?
  • Können Sie kommunizieren und informieren?
  • Können Sie Feedback geben und Konflikte lösen?
  • Können Sie Kompromisse eingehen, kooperieren und sich vernetzen?
Und zu guter Letzt – wie steht es mit Ihrer persönlichen Kompetenz?
  • Sind sie flexibel und lernfähig? Wie belastbar sind Sie?
  • Wie viel Einfühlungsvermögen besitzen Sie?
  • Wie gut können Sie sich und andere einschätzen?
Haben Sie festgestellt, dass Sie sich in dem ein- oder anderen Bereich gerne verbessern oder sich verändern möchten? Sprechen Sie mit Ihrem direkten Chef über die Möglichkeiten in diesen Bereichen Coachings oder Trainings zu buchen.
Cover E-Mail-Serie-sicher-in-Führung-gehen

Gratis-E-Mail-Serie:

Als Frau sicher in Führung gehen!

- Sie klären die Erwartungen an Sie als Führungskraft

- Sie erhalten mehr Sicherheit gegenüber Ihren Mitarbeitern

- Sie formulieren Ihre “Antrittsrede”

- Sie erstellen Ihren Wochenplan und schnappen Ihre Zeitdiebe

Mit Ihrem Eintrag melden Sie sich zu einer kostenfreien 5-teiligen E-Mail-Serie "Sicher in Führung gehen" an. Mit den Informationen und Tipps aus dieser Serie bereiten Sie sich auf einen sicheren und erfolgreichen Wechsel in Ihre Führungsposition vor. Setzen Sie den Haken bei "Führungs-News" erhalten Sie E-Mails mit Tipps, Checklisten und Angeboten um Ihr Team erfolgreicher auf IHRE Art zu führen. Sie können Ihre Einwilligung zum Empfang jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Ihre Anmeldedaten, deren Protokollierung, der Mailversand, sowie statistische Auswertungen des Leseverhaltens, werden über ActiveCampaign, USA verarbeitet. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auch in meiner Datenschutzerklärung .

Fragen, die Sie sich als Führungskraft in Bezug auf Ihr zukünftiges Team stellen sollten: 

Wie wollen Sie Ihr Team führen?

Autoritärer versus demokratischer Führungsstil
Beim autoritären Führen geht es darum, dass Sie an mancher Stelle alleine Entscheidungen treffen, diese den Mitarbeitern mitteilen und dann auch nachhalten, dass diese sie umsetzen. Es muss nicht schreiend sein, sondern klar und verständlich – ohne Wenn und Aber. Dieser Führungsstil kommt bei Ihren Mitarbeitern nicht immer gut an.
Der demokratische Führungsstil bezieht die Wünsche und Meinungen aller Mitarbeiter mit ein. Alles wird mit dem Team diskutiert und Sie versuchen eine Lösung zu finden, die für alle passt. Das geht nicht immer.

Die Mischung macht’s – das situative Führen
Daher meine Empfehlung, situationsgerecht zu führen bzw. den „situativen Führungsstil“ zu praktizieren. Dies beinhaltet sowohl eine autoritäre als auch eine demokratische Komponente, die auf den Einzelfall bezogen anzuwenden sind. In Situationen mit hohem Zeit- und Handlungsdruck ist eine autoritäre Führung angebracht (demokratische Entscheidungsprozesse würden hier handlungsunfähig machen und zu lange dauern), wohingegen bei langfristigen Entscheidungen, die eine hohe Mitarbeitermotivation erforderlich machen, ein demokratischer Führungsstil sinnvoll ist (ein autoritäres Vorgehen würde hier den Widerstand der Mitarbeiter hervorrufen).

Wie wollen Sie eine zielführende Feedback-Struktur in Ihrem Team gestalten?

Zur Vorbereitung können die folgenden Überlegungen Ihnen weiterhelfen:

  • Nutzen Sie eine strategische Mitarbeitergesprächsführung um gute Leistung zu festigen und fehlerhafte zu korrigieren.
  • Legen Sie Leistungsstandards fest an denen Sie die Soll/Ist Leistung Ihrer Mitarbeiter messen können.
  • Gestalten Sie die Kontrolle Ihrer Mitarbeiter transparent und geben Sie zeitnah Feedback zu Ihren Beobachtungen.
Wie wollen Sie Ihr Informationsmanagement in Ihrem Team aufbauen?

Zur Vorbereitung können die folgenden Überlegungen Ihnen weiterhelfen:

  • Installieren Sie kommunikationsfördernde Regeln in Ihrem Team.
  • Verstärken Sie die innerbetrieblichen Beziehungen durch regelmäßige Informationen über die Aktivitäten Ihres Teams z. B. durch Mitteilung in der Hauszeitschrift / Intranet oder interessant aufgemachte innerbetriebliche Mitteilungen.
  • Erstellen Sie eine Informationsmatrix – wer von wem worüber Informationen bekommt.
Wie wollen Sie zukünftig sich und Ihr Team motivieren? 

Zur Vorbereitung können die folgenden Überlegungen Ihnen weiterhelfen:

  • Geben Sie Ihren Mitarbeitern täglich Anerkennung. „So wie es in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.“ So motivieren Sie Ihr Team und Ihr Team Sie.
  • Bevor Sie Ihre Mitarbeiter motivieren können, sollten Sie sich zuerst einmal um Ihre Selbstmotivation kümmern. Wenn diese stimmig ist, dann geben Sie automatisch eine positive Stimmung an Ihre Mitarbeiter weiter.
  • Sorgen Sie dafür, dass ein harmonisches und konstruktives Verhältnis unter Ihren Mitarbeitern herrscht.

Veränderte Erwartungen an Sie als Führungskraft

Mit dem Wechsel in die Führungsposition verändern sich auch Erwartungen an Sie.
Welche Gruppen könnten Erwartungen an Sie haben? 
Welche Erwartungen haben verschiedene Gruppen an Sie als Führungskraft

Erwartungen Ihres Chefs an Sie als Führungskraft

Führen Sie zeitnah mit dem Wechsel in die neue Position ein Gespräch mit Ihrem direkten Vorgesetzten. Klären Sie in dem Gespräch die folgenden Fragen:

  • Welche Erwartungen bestehen über die 3 wichtigsten Ziele für einen bestimmten Zeitraum, z. b. im ersten halben Jahr?
  • Was wurde bisher für die Erreichung dieser Ziele getan?
  • Was erachtet Ihr Chef als größte Herausforderung?
  • Welche Tipps und Hilfestellungen kann er Ihnen geben?
  • Worüber möchte er wie informiert werden?
  • Inwieweit können Sie selber Entscheidungen treffen und wann müssen Sie mit Ihrem Chef Rücksprache halten?
  • Was sind seine Erwartungen an Ihre Einarbeitungszeit?
  • Welche Erwartungen haben Sie an ihn, wie er Sie unterstützen kann?
  • Womit können Sie Ihren Chef entlasten?

Erwartungen Ihrer Mitarbeiter

Führen Sie bald nach dem Wechsel in Ihre Führungsposition Einzelgespräche mit Ihren Mitarbeitern. So erhalten Sie einen guten Überblick über die jeweiligen Erwartungen. Klären Sie in diesen Gesprächen folgende Fragen:

Einstiegsfragen können sein:

  • Worauf sind Sie besonders stolz?
  • Wie haben Sie es geschafft, dies zu erreichen, trotz…?
  • Woran stellen Sie fest, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben?
  • Was meinen Sie, was wird uns das kommende Jahr besonders beschäftigen?

Einzelne Themen können sein:

  • Was sind die Schwerpunkte der Tätigkeit, die Aufgabenstellungen?
  • Welche Stärken und fachliche Kompetenzen werden in die Arbeit eingebracht und welche Erfolge sind dadurch erzielt worden?
  • Welche Erwartungen hat der Mitarbeiter an die weitere Laufbahn? An Qualifizierung? Wie ist die Zufriedenheit im Job?
  • Welche Erwartungen bestehen an die Zusammenarbeit mit Ihnen?
  • Gibt es wichtige persönliche Hintergrund Informationen, die Sie wissen müssten?

Erwartungen Ihrer Kollegen

Sicher haben Sie in Ihrer Hierarchiestufe Kollegen, die ebenfalls ein Team führen. Tauschen Sie sich mit ihnen aus. Schaffen Sie eine Vertrauensbasis durch gute Gespräche, sodass Sie sich mit den erfahreneren auch zukünftigen Hilfestellungen holen können. Fragen für ein erstes Gespräch können sein:

  • Welche Ziele verfolgt Ihr Kollegen?
  • Wie können Sie Ihre Kollegen unterstützen?
  • Wie können Ihre Kollegen Sie unterstützen?
  • Wie wünschen sich Ihre Kollegen die Zusammenarbeit?

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar unter dem Beitrag oder schreiben Sie mir: hallo@kirsch-komm.de.

TEAMS ERFOLGREICH FÜHREN

Mit den Führungs-News erhalten Sie Tipps, Checklisten und Angebote, um Ihr Team erfolgreicher zu führen.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn gerne mit Ihrem Netzwerk: