Quellen des Arbeitsstresses identifizieren

Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.

Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844 – 1900

Die Anforderungen an Sie nehmen stetig zu, die Medien versorgen Sie schneller und schneller mit Informationen. Entscheidungen werden in kürzester Zeit von Ihnen verlangt. Sie sollen jederzeit erreichbar sein, innerhalb kürzester Zeit jedes Anliegen beantworten und/oder bearbeiten.

Eine gewisse Zeitspanne halten Sie das gut aus auf 120 – 150 % zu laufen. Doch auf Dauer? Wem wächst da nicht irgendwann einmal alles über den Kopf? Eine gesunde Einstellung hilft Ihnen hier weiter.

Identifizieren Sie die Quellen Ihres Arbeitsstresses und gewöhnen Sie sich einen gesunden Umgang damit an. Erkennen und entschärfen Sie Ihre Stressmuster und finden Sie zu mehr Gelassenheit.

Dazu ist es wichtig, dass Sie sich mit den stressigen Bereichen Ihres Berufs auseinandersetzen, die nicht zu ändern sind. Über eine Einstellungsänderung gelingt es in den meisten Fällen eine Überforderung zu vermeiden und die Freude am Job zu behalten.

Stressmuster erkennen und entschärfen

Passende Blog-Beiträge:

Keine Beiträge gefunden.